Eltenbuch

So hat sich der inzwischen der landläufige Begriff des von unserem Verein 1997 herausgebrachten Buches über Elten mit dem Titel “Elten, die letzten 100 Jahre“ herausgebildet. Dieses, am 21.11.1997 zum 100. Bestehens unseres Vereines im Verlag des Emmericher Geschichtsvereines mit der ISBN-Nr. 3-923692-20-X erschienene Buch behandelt die Geschichte Eltens seit seiner ersten Erwähnung, die untrennbar in der Neuzeit mit der Geschichte von 25 Vereinen verbunden ist, deren Chroniken auch in diesem Buch dargestellt sind.

Dieses Buch ist inzwischen fünfmal aufgelegt und über 2.600 mal verkauft worden. Es ist nach wie vor erhältlich als Paperbackexemplar zum Preis von € 30,00 im Rheinmuseum Emmerich, Martinikirchgang 2, Emmerich-Stadtmitte.

Natürlich sind dort auch die Chronik und die Leistungen unseres Vereines bis 1997 ausführlich beschrieben.

Hier das Inhaltsverzeichnis des 719 Seiten starken Werkes für den, der sich für die Dokumentation der Geschichte Eltens, das sich von 1949 bis 1963 zum Beispiel auch unter niederländischer Auftragsverwaltung befand, interessiert:

Inhaltsverzeichnis

1

Vorworte

 
     
2 Elten, die kleine Residenz  
     
3 Von der Geschichte, den Menschen, Landschaften und Gebäuden Eltens  
3.1 Elten und seine Umgebung bis zum 9. Jahrhundert  
3.2 Die Entstehung der Abtei Hochelten und des Ortes Elten  
3.3 Die Blütezeit der Stadt Elten und der Abtei  
3.4 Der Vitus-Markt im 15. Jahrhundert  
3.5 Naturkatastrophen und Kriegsauswirkungen im 16. Jahrhundert auf Elten sowie die Zerstörung der Abtei  
3.6 Der Wiederaufbau der Abtei und Elten im 17. Jahrhundert  
3.7 Das Eltener Franziskanerkloster  
3.8 Elten im 18. Jahrhundert  
3.9 Die Auflösung von Stift, Abtei und Franziskanerkloster im 19. Jahrhundert  
3.10 Der Abbruch der Abteigebäude  
3.11 Der Bürgermeister Andreas Jansen  
3.12 Die Gründung und Geschichte der evangelischen Gemeinde  
3.13 Der Drususbrunnen  
3.14 Grondstein, Heeshausen und ein Blick in die Geschichte vom Rietbroek  
3.15 Die Eltener Societät  
3.16 Seligmann's Testament  
3.17 Die Wittenhorst-Mühle  
3.18 Die Windmühle van Emmerloot am Plagweg  
3.19 Alt Voorthuyzen  
3.20 Der Findling auf dem Hindenburgplatz  
3.21 Das Naturschutzgebiet Knauheide
 
3.22 Die sechs Säulen  
3.23 Blutwurst und Griebenschmalz  
     
4 Einrichtungen, die bis heute für Elten Bedeutung haben
 
4.0 Die Armenkasse Elten  
4.1 Die Ridder-van-der-Renne-Stiftung  
4.2 Johann Nepomuk Streuff und die Streuff'sche Stiftung  
4.3 Die Hoynck-Stiftung (Nachtrag)  
4.4 Elten wird durch die Eisenbahn erschlossen oder: die Eisenbahngeschichte Eltens  
4.5 Vom Eltener Krankenhaus zum Altenheim und Kindergarten  
4.6 Die Entwicklung der Post am Niederrhein und in Elten  
4.7 Vom Lehrerseminar zum Schulzentrum  
4.8 Von den Pumpen zum Wasserwerk  
     
5 Die Gründung und Entwicklung der Vereine und Genossenschaften ab 1874
 
5.0 1874: Cäcilienchor Elten  
5.1 1882: Von der Gründung des St.-Josefs-Vereines zur Kolpingsfamilie  
5.2 1889: Die Freiwillige Feuerwehr in Elten  
5.3 1895: Die Raiffeisenbank Elten  
5.4 1897: Der Jubilar 1997: Der Verschönerungsverein Elten e.V.  
5.5 1902: Katholische Frauengemeinschaft Elten  
5.6 1906: Der Männergesangverein  
5.7 1906: FC Fortuna Elten  
5.8 1907 Musikverein Elten 1907  
5.9 1911: Die Molkereigenossenschaft Elten  
5.10 1919: Reiterverein Elten  
5.11 1921: TV Sportfreunde 1921 Elten  
5.12 1928: St. Martinus Schützenbruderschaft Elten-Grondstein e.V.  
5.13 1948: Caritas  
5.14 1949: Tischtennisverein Elten 1949/1984 e.V.  
5.15 1949: Tambourcorps Elten  
5.16 1951: Comité Ouden van Dagen  
5.17 1951: Deutsches Rotes Kreuz Ortsverein Emmerich-Elten e.V.  
5.18 1983: Dritte Welt Aktion Tansania e.V. Elten  
5.19 1986: Fremdenverkehrsverein e.V. Elten  
5.20 1988: Mühlenverein Gerritzens Mühle e.V.  
5.21 1990: Elterninitiative Kindergarten "Rappelkiste" e.V.  
5.22 1992: Verein zur Förderung der St. Martinus-Kirche e.V.  
5.23 1993: t' Eltense Bürgerbad e.V.  
5.3 Politische Vereine und Verbände  
5.3.1 1963: CDU-Ortsverband-Elten  
     
6 Elten im wilhelminischen Deutschland über die Gründerzeit bis zum Jahr 1949  
6.1 In der Zeit der Monarchie von 1870 bis zur Jahrhundertwende  
6.2 Von der Jahrhundertwende bis 1913  
6.3 Während des Ersten Weltkrieges (1914 bis 1918)  
6.4 Die Nachkriegszeit in der Weimarer Republik von 1919 bis 1924  
6.5 Hoffnung auf bessere Verhältnisse in der Weimarer Republik von 1925 bis 1928  
6.6 Mit der Weltwirtschaftskrise in den Untergang der Weimarer Republik 1929 bis 1932  
6.7 Die <Neue Zeit> in Elten von 1933 bis 1939  
6.8 Die Kriegsjahre in der <Neuen Zeit> 1939 bis 1945  
6.9 Die Nachkriegszeit bis zur niederländischen Auftragsverwaltung 1945 bis 1949  
     
7 Die Zeit der niederländischen Auftragsverwaltung von 1949 bis 1963  
7.1 Von Annexion zur Grenzkorrektur  
7.2 Deutsche Reaktionen  
7.3 Operation "Pik In" (= Superklau) wird ausgeführt  
7.4 Veränderungen für die Eltener  
7.5 Reaktionen der niederländischen und deutschen Presse  
7.6 Die niederländische Verwaltung Eltens durch den Landdrosten  
7.7 Die wirtschaftliche Entwicklung Eltens von 1949 bis 1963(einschließlich Kolping-, Martinus- und Kettelersiedlung)  
7.8 Elten wird wieder deutsch  
7.9 Die Butternacht in Elten oder: Die Nacht der Rückgliederung Eltens  
7.10 Die Zeit der niederländischen Auftragsverwaltung ist vorbei  
     
8

Die letzten Jahre der selbständigen Gemeinde Elten bis 1974

 
8.1 Elten im Jahr der Rückgliederung in die Bundesrepublik Deutschland  
8.2 Die infrastrukturellen Verbesserungen, das Ende des Amtes Elten 1964 bis 1969  
8.3 Trotz guter Entwicklung ist die Eingemeindung nicht aufzuhalten 1970 bis 1974  
     
9 Der Ortsteil Elten in der Stadt Emmerich  
9.1 Zur Zeit des Ortsausschusses Elten 1975 bis 1979  
9.2 Die Entwicklungen von 1980 bis 1989  
9.3 Der Ortsteil Elten von 1990 bis 1997  
     
10

Mundartgeschichten aus Elten und vom Niederrhein

 
10.1 Wat wej niet mehr hemme in Elten  
10.2 Onse Määrt  
10.3 En Elte wöt gefiert  
10.4 Danze op de Kermes  
10.5 Dat Lied van de Kont  
10.6 Kinderspelletjes in rijmen  
10.7 Jonges Streek  
10.8 Lied auf Elten  
10.9 Eltener Heimatlied  
10.10 Unsere schöne Heimat  
10.11 Eltener Heimatmelodie  
     
11

Verzeichnis der Verfasser der einzelnen Artikel, Quellenangaben

 
11.1 Sachregister  
     
12 Eingetragene Denkmäler im Ortssteil Elten  
     
13 Literaturverzeichnis über Elten  

Dokumentationsidee für die Geschichte der letzten 100 Jahre Eltens, Organisation, Archivarbeit und geschrieben wurde das Buch von: Walter Axmacher. Bildarchiv und Bildherstellung: Liesel und Gerhard Köster. Gesamtbearbeitung: Walter Axmacher. Die einzelnen Quellenangaben und ihre Verfasser sind bei den jeweiligen Texten des Buches vermerkt.

Das historische Bildarchiv über Elten wird von Liesel und Gerdi Köster verwaltet und ständig ergänzt. Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Fotografen Liesel und Gerdi Köster, Fotostudio, Lobither Str. 9, 46446 Emmerich am Rhein - Elten, Telefon: 02828 / 2368.